Sie sind hier: Aktuell

Prostest für Frieden und Toleranz in Chemnitz

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Sachsen rufen zum friedlichen Protest gegen den Aufmarsch der Nazi-Partei III. Weg am 1. Mai in Chemnitz auf. Dazu erklären Christin Melcher und Norman Volger, Landesvorstandssprecher*innen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Sachsen gemeinsam:

„Wir wollen am 1. Mai in Chemnitz eine klare Botschaft von Frieden und Toleranz senden. In Chemnitz ist kein Platz für Neonazis. Dafür gehen wir mit der Zivilgesellschaft, den engagierten Menschen vor Ort und unserem GRÜNEN Chemnitzer Kreisverband auf die Straße.“

„Mit vielen Bürgerinnen und Bürgern setzen wir ein lautes und vernehmliches Zeichen gegen faschistische Strukturen. Nazi-Parolen und Nazi-Strukturen dürfen nicht unwidersprochen bleiben. Wir sind und bleiben eine vielfältige Gesellschaft, die sich für unsere Demokratie, für Pressefreiheit, Religionsfreiheit und freie Meinungsäußerung einsetzt.“

Termin: Dienstag, 1. Mai ab 10:00 Uhr
Ort: Neumarkt, Chemnitz
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Chemnitz ist mit einem Info-Stand auf der Gewerkschaftskundgebung und schließt sich dann dem friedlichen Gegenprotest an.

Vor Ort sind
- Monika Lazar, GRÜNE Bundestagsabgeordnete
- Petra Zais, GRÜNES Mitglied des Sächsischen Landtages und Volkmar Zschocke, Fraktionsvorsitzender der GRÜNEN im Sächsischen Landtag
- Christin Melcher und Norman Volger, Landesvorstandssprecher*innen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Sachsen

Pressemitteilung 2018-18