Sie sind hier: Aktuell

Wirksamen Baumschutz in Sachsen wieder möglich machen

Der  Landesverband von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Sachsen ruft zum morgigen Tag des Baumes zur Unterstützung der Petition "Baumschutzgesetz verabschieden – Kommunalen Baum- und Gehölzschutz in Sachsen wieder ermöglichen" auf.

"Die sächsischen Kommunen müssen wieder die Möglichkeiten bekommen lokal zugeschnittene Baumschutzsatzungen erlassen zu können. Die Einschränkungen, die die Gesetzesänderung der CDU/ FDP im Jahr 2010 ("Baum-Ab-Gesetz") vorgibt, müssen wieder aufgehoben werden. Diese verbieten aktuell einen Großteil der Gehölze unter Schutz zu stellen und verkomplizieren zielführende Verwaltungsverfahren. Aufgrund dessen ist der kommunale Baumbestand in Sachsen bereits deutlich geschrumpft", so Jürgen Kasek, Landesvorsitzender von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Sachsen.

"Die SPD Sachsen hat vor der Landtagswahl 2014 angegeben, dass sie die Gesetzesänderung von 2010 wieder rückgängig machen will. Seitdem ist nichts geschehen. Es wird Zeit, die SPD an ihr Versprechen zu erinnern und sich verstärkt für Baumschutz in Sachsen einzusetzen", fügt Kasek an.

Ziel der Petition ist gemeinsam tausende Unterschriften zu sammeln und die Landesregierung zum Handeln zu animieren. Zu den Erstunterzeichnern gehören unter anderem die Vorsitzenden der Umweltverbände Naturschutzbund Deutschland (NABU) Landesverband Sachsen e. V. und Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) Landesverband Sachsen  e.V..

Die Petition kann hier online unterzeichnet werden.

 

Pressemittelung 2017-17 vom 24.04.2017