Die Kulturlandschaft erhalten und pflegen

Wir GRÜNE wollen das Artensterben stoppen und die biologische Vielfalt wieder erhöhen. Dazu wollen wir einen Biotopverbund auf 15 Prozent der Landesfläche errichten. Zum Schutz der Lebensqualität und der Artenvielfalt im ländlichen Sachsen müssen wir unsere Natur- und Kulturlandschaft vor weiterer Versiegelung bewahren.  

  • Die zunehmende Isolierung von Lebensräumen bedroht gefährdete Arten. Wir wollen die Flächenvernetzung im Biotopverbund zum Erhalt der Biodiversität finanziell fördern.
  • Das Ökosystem Wald ist insbesondere durch den Klimawandel belastet. Wir setzen uns für einen naturnahen, klimagerechten Waldumbau im Einklang mit Tier- und Artenschutz ein.
  • Das schleichende Sterben der Naturschutzstationen in Sachsen wollen wir stoppen. Unser Ziel ist ein landesweites Netz von 40 Stationen, die über ganz Sachsen verteilt sind.
  • Um bedrohte Arten wie das Birkhuhn, das Rebhuhn oder den Feldhasen zu retten müssen entsprechende Managementpläne erarbeitet werden. Wildtierauffangstationen sollen flächendeckend errichtet werden.
  • Die Nährstoffbelastung aus der Landwirtschaft ist ein Hauptgrund für den schlechten Zustand vieler Gewässer. Durch ein landesweites Renaturierungsprogramm wollen wir eine gute ökologische Gewässerqualität in Sachsen erreichen.
  • Wir wollen den Schutz der Alleen und ihre Pflege verbessern. Alleen sollen wieder verstärkt nachgepflanzt werden. Das Anbringen von Schutzeinrichtungen für die Verkehrssicherheit muss Vorrang vor Baumfällungen bekommen.