Sie sind hier: Partei > GRÜNER TAG > GRÜNER TAG 2015

Wir laden ganz herzlich ein zum "GRÜNEN TAG" am 13. Juni im Gewerkschaftshaus Dresden (Schützenplatz 14).

Euch erwartet ein vielfältiges Angebot zu den Themen Kultur, Soziales, Bildung, Wirtschaft, Netzpolitik, Verkehr und Geschlechterpolitik. Wir möchten euch die Möglichkeit geben, euch über die inhaltliche und politische Arbeit im Landesverband auszutauschen, euch zu vernetzen sowie die Zusammenarbeit mit außerparteilichen (Fach-)Verbänden, Initiativen und wissenschaftlichen Institutionen zu pflegen.

Im Anschluss startet das Sommerfest des Landesverbandes. Gelegenheit in ungezwungener Atmosphäre bei einem Glas Wein oder Saft und einem kleinen Imbiss miteinander – nicht nur über politische Inhalte – ins Gespräch zu kommen. Wir möchten uns damit bei allen bedanken, die in den letzten Monaten mit uns zusammengearbeitet haben, die dazu beitragen, dass GRÜNE Politik auf allen Ebenen in Sachsen nicht mehr wegzudenken ist. Eingeladen sind neben allen Mitgliedern auch Unterstützerinnen und Unterstützer von außerhalb unserer Partei, die uns begleitet und vieles möglich gemacht haben.

Wir freuen uns auf Deine Teilnahme!
Christin Bahnert und Jürgen Kasek


Was passiert in den thematischen Workshops?

 

LAG Kultur:
(Inter)Kulturelle Bildung im Dreiländereck


Seit 20 Jahren ist die Hillersche Villa Großhennersdorf/Zittau aktiv in Sachen grenzüberschreitender Kultureller Bildung. Mit ihren Projekten Bahnhof Europa und Lanterna Futuri gehört sie zu den Vorreitern einer zeitgemäßen Form Interkultureller Begegnung, die an den Bedürfnissen junger Menschen anknüpft und dabei nachhaltig wirkt. Die Macher stellen ihre Arbeit vor und laden zum Gespräch darüber ein. Anschließend werden Leitlinien zur Weiterentwicklung des Kulturraumgesetzes diskutiert, auf dessen Grundlage auch die Hillersche Villa gefördert wird.

ReferentInnen:
Thomas Pilz, Vorsitzender Kulturbeirat Kulturraum Oberlausitz-Niederschlesien

Moderation:
Karl-Heinz Gerstenberg, Sprecher der LAG Kultur



LAG Soziales und Verbraucherschutz:
Pflegeberufe stärken – Ist die Pflegekammer eine sinnvolle Lösung?


An der Pflegekammer scheiden sich in Deutschland die Geister: Einige Bundesländer forcieren eine Gründung, manche sind unentschlossen und andere lehnen sie ab. Fakt ist aber, dass die unterschiedlichen Pflegeberufe gestärkt werden müssen.
Derzeit ist das Pflegesystem dramatisch unterfinanziert. Wir haben eine mangelhafte Unterstützung bei der Aus-, Fort- und Weiterbildung sowie ein ausuferndes Kontrollsystem, das Pflegekräfte mit unnötigen Verwaltungstätigkeiten belastet. Wir stehen vor einem eklatanten Mangel an Fachkräften und HelferInnen im Pflegebereich. Dies liegt nicht zuletzt auch darin begründet, dass Pflegeberufe nicht adäquat bezahlt werden und eine erforderliche tarifliche Bezahlung bisher fehlt.
Es besteht die Hoffnung, dass eine Pflegekammer als eine gemeinsame starke Stimme für den Berufsstand sprechen und sich einsetzen kann, sowie Professionalisierungsprozesse beschleunigt werden können. Kritik wird aber durch eine mögliche Zwangsmitgliedschaft geäußert, weil sie dem Grundsatz der Selbstbestimmung widerspricht. Zudem wird die Gefahr einer unnötigen Bürokratisierung gesehen.
Es muss gehandelt werden, aber wie? Gibt es Alternativen zur Pflegekammer oder wie würde ein guter Mittelweg aussehen? Wie können wir in Sachsen Pflegeberufe stärken? Wir sind auf eine kontrovers geführte, aber auch ideenreiche Debatte gespannt.

ReferentInnen:
Marco Frank, Bundesverband des DGB,
Andrea Kuphal, stellv. Vorsitzender des Sächs. Pflegerates

Moderation:
Volkmar Zschocke, Fraktionsvorsitzender, sozialpolitischer Sprecher



LAG Demokratie und Recht / LAG Medien- und Netzpolitik:
Transparenz und digitale Demokratie

Die Forderung nach mehr Transparenz ist mehrheitsfähig geworden. Fast jede Partei setzt sich heutzutage in irgendeiner Form für Transparenz ein. In der Bevölkerung ist die Forderung ohnehin common sense als Gegenstück zu Generalverdacht das Politik in "Hinterzimmern" stattfindet. Eng damit verbunden ist das Thema digitale Demokratie, dass zum einen erhöhte Transparenz als auch leichtere Teilhabe verspricht. Doch kaum jemand scheint zu wissen, was sich genau dahinter versteckt und was es genau bedeutet. Wir wollen daher diskutieren welche Möglichkeiten bieten überhaupt digitale Demokratie und Transparenz? Wo sind Chancen und Risiken und wie können wir als Grüne das Thema stärker für uns nutzen?

ReferentInnen:
Valendin Lippmann, MdL, demokratiepolitischer Sprecher
Jürgen Kasek, Landesvorstandssprecher

Moderation:
Jens Reichmann, Sprecher der LAG Medien- und Netzpolitik



LAG Mobilität und Verkehr

Aktuelle Entwicklung in der Verkehrspolitik Sachsens und des Bundes
Wir möchten uns insbesondere zu den Entwicklungen um den Bundesverkehrswegeplan und der Verkehrsfinanzierung - und gleichzeitig verkehrspolitische Erfahrungen auf kommunaler Ebene in Verkehrszweckverbänden, Städten und Landkreisen auszutauschen.

ReferentInnen:
Stephan Kühn, MdB, verkehrspolitischer Sprecher

Moderation:
Eva Jähnigen, MdL, verkehrspolitische Sprecherin


 

LAG Bildung:
Einmischen erwünscht! GRÜNE Ideen für die politische Bildung in Sachsen


Die Auseinandersetzung mit Pegida&Co hat Fragen nach dem Stellenwert demokratischer Strukturen und dem Vertrauen in politische Prozesse aufgeworfen. Gelebte Weltoffenheit, die Akzeptanz von Vielfalt und demokratischem Streit sind voraussetzungsreich. Wir wollen diskutieren, welchen Beitrag politische Bildung in Kita und Schule, Erwachsenenbildung und Gemeinwesen für eine Stärkung von Demokratie und Vielfalt leisten kann.

ReferentInnen:
Kathrin Bastet, Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen

Susanne Feustel, Kulturbüro Sachsen (Werkstatt Junge Demokratie)

Christoph Anders, Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (Regionalstellenleiter Sachsen)

Moderation:
Tobias Peter, Sprecher der LAG Bildung 


 

LAG Geschlechterpolitik:
Grüne Männerpolitik in Sachsen – Ist´s Zeit?


25 Jahre BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN in Sachsen, das sind auch 25 Jahre bündnisgrüne Frauenpolitik. Und die Männer? Ist es Zeit für eine bündnisgrüne Männerpolitik in Sachsen?
Die LAG Geschlechter lädt Männer und Frauen zu einem Debattenworkshop mit Vertretern der Fachstelle Jungen&Männerarbeit Sachsen ein. Wir wollen offen über Notwendigkeit, Herangehensweisen und mögliche Ziele bündnisgrüner Männerpolitik zum Beispiel in der Familien-, Arbeits- und Gesundheitspolitik diskutieren und bieten Interessierten eineVernetzungsplattform.

ReferentInnen:
Peter Wild und Peter Bienwald, Landesarbeitsgemeinschaft Jungen- und Männerarbeit e.V.

Moderation:
Sebastian Manzke, Sprecher der LAG Geschlechterpolitik
Martin Biederstedt, Mitglied im Beirat für Gleichstellung der Stadt Leipzig


 

LAG Wirtschaft / LAG Haushalt und Finanzen:
Darf Sachsen wachsen?-Grüne Position zur Post-Wachstumsdebatte

Wir diskutieren eine grüne Position zur (Post-)Wachstumsdebatte hinsichtlich einer wirtschafts- und finanzpolitischen Vision für Sachsen. Dafür besprechen wir verschiedene Standpunkte aus dem bisherigen Spektrum und konkretisieren unsere Vorschläge für Land und Kommunen. Dabei werden Machbarkeit, Finanzierung und (Wahlkampf-)Strategie verschiedener Kernpunkte angedacht.

Moderation:
Kornelius Unckell, Sprecher der LAG Wirtschaft
Nils Droste, Sprecher der LAG Haushalt und Finanzen

Kinder sind gern gesehene Gäste, für die wir eine Betreuung anbieten. Teilt uns doch kurz mit, wieviele Kinder, in welchem Alter euch begleiten.

Einfach per Mail an: info(at)gruene-sachsen.de .


Programm

10.00 - 10.30 Uhr Begrüßung und Input

10.45 - 12.30 Uhr Erste Workshop-Phase
  • LAG Kultur:
    (Inter)Kulturelle Bildung im Dreiländereck

  • LAG Soziales und Verbraucherschutz:
    Pflegeberufe stärken - Ist die Pflegekammer eine sinnvolle Lösung?

  • LAG Demokratie und Recht / LAG Medien- und Netzpolitik:
    Transparenz und digitale Demokratie

  • LAG Mobilität und Verkehr:
    Aktuellen Entwicklung in der Verkehrspolitik Sachsens und des Bundes
12.30 - 13.30 Uhr Gemeinsames Mittagessen

13.30 - 15:15 Uhr Zweite Workshop-Phase
  • LAG Bildung:
    Einmischen erwünscht! GRÜNE Ideen für die politische Bildung in Sachsen

  • LAG Geschlechterpolitik:
    Grüne Männerpolitik in Sachsen - Ist´s Zeit?

  • LAG Wirtschaft / LAG Haushalt & Finanzen:
    Darf Sachsen wachsen? - Grüne Position zur (Post-)Wachstumsdebatte
Kaffeepause
15.30 - 16.30 Uhr Abschlusspodium
Ab 16.30 Uhr Sommerfest


Ende gegen 19 Uhr.