Sie sind hier: Partei > Parteitage > LDK 2008 Leipzig

Landesdelegiertenkonferenz am 27. September 2008 in Leipzig

Grüne Sprecher wieder gewählt - Wahlfahrplan für 2009 verabschiedet -
Özdemir: Ökologie muss sich jeder leisten können

Bündnis 90/Die Grünen in Sachsen hat die Weichen für das Superwahljahr 2009 gestellt. In Leipzig verabschiedete die Landespartei  einen Fahrplan für die nächsten zwölf Monate, wählte einen neuen Landesvorstand und diskutierte mit dem designierten neuen Bundesvorsitzenden der Partei, Cem Özdemir.

Im Zentrum der Anstrengungen der Landespartei steht im nächsten Jahr der Wiedereinzug in den Sächsischen Landtag, 2004 hatten die Grünen die 5%-Hürde nur knapp übersprungen. Gisela Kallenbach, Mitglied des Europäischen Parlaments, erhielt ebenso wie der Politikwissenschaftler Holger Haugk das Votum der Versammlung für eine Kandidatur auf der Europaliste der Partei.

Eva Jähnigen und Rudolf Haas, die Vorsitzenden der Partei, traten ohne Gegenkandidaten an und wurden mit jeweils 68% der Delegiertenstimmen in ihren Ämtern für zwei Jahre bestätigt. Einen Wechsel gab es im Amt des Schatzmeisters: Andreas Warschau setzte sich im zweiten Wahlgang in einer Kampfabstimmung gegen den Amtsinhaber Werner Rohr durch.

Als weitere Mitglieder des Landesvorstandes wurden Ursula Seubert, Claudia Maicher, Barbara Scheller, Martin Böttcher, Dan Fehlberg und Stefan Boxler als Beisitzer gewählt.

Cem Özdemir, einzig verbliebener Kandidat für den Vorsitz des Bundesverbandes, beendete mit einer viel umjubelten Rede den Parteitag. Özdemir forderte, Klima- und Energiepolitik nicht von der Sozialpolitik zu trennen. Ökologie müsse sich jeder leisten können.

Özdemir forderte die Partei auf, für einen Politikwechsel in Sachsen und Berlin zu kämpfen. Die Partei sei bereit, wieder Regierungsverantwortung zu übernehmen. Wer allerdings an der Atomenergie festhalten wolle, falle als Gesprächspartner der Grünen aus, führte er aus.

Pressekontakt

Für Presseanfragen stehen die Landesvorstandssprecher Eva Jähnigen und Rudolf Haas gern zur Verfügung.

Kontakt bitte über die Landesgeschäftsstelle:

Telefon: 0351 - 490 15 21
Telefax: 0351 - 496 19 75
info(at)gruene-sachsen.de