Sie sind hier: Startseite

Der Landesvorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Sachsen, Jürgen Kasek, hat insgesamt 204 Straftaten angezeigt. Es handelt sich um sogenannten „Hatespeech“ im Internet. Er selbst und seine Familie wurden bedroht. Kasek: „Es gibt keinen rechtsfreien Raum für Hass, Hetze und Gewaltaufrufe.“

Weiterlesen

Dresden/Leipzig. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Sachsen sieht durch das Urteil im Fall Waldschlösschenbrücke die Belange des Umweltschutzes erheblich gestärkt. Das Gericht hatte entschieden, dass die Brücke zum Teil ein Schwarzbau ist. Dazu erklärt Jürgen Kasek, Landesvorssitzender von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN...

Weiterlesen

Dresden. Das Projekt der europäischen Union ist in Gefahr. Überall in Europa breitet sich der Nationalismus aus und immer mehr Bürger wenden sich ab. Dies hat auch die Entscheidung in Großbritannien zum Brexit deutlich gemacht . Dazu erklärt Jürgen Kasek, Landesvorsitzender von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN...

Weiterlesen

Dresden/Leipzig. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Sachsen und der Kreisverband der GRÜNEN Leipzig werden am Montag die vielfältigen Veranstaltungen gegen den Aufzug der völkischen Nationalisten von LEGIDA unterstützen. An der zentralen Veranstaltung des Aktionsnetzwerkes "Leipzig nimmt Platz" unter dem Motto...

Weiterlesen
(Quelle: Foto miss_mafalda - Fotolia)
Keine Kürzungen im Nahverkehr - Petition unterzeichnen!
 

GRÜNE KV-Nachrichten Sachsen

Bündnisgrünes Bahnkonzept Zittau – Dresden hat Pendler im Blick
Reaktivierung der Bahnstrecke Seifhennersdorf – Eibau darf Orte nicht gegeneinander ausspielen
20. September 2016 in Bautzen | Diskussion und Workshop: Nachwendeerfahrungen – Demokratieerfahrungen Persönliche Erfahrungen mit der Demokratie
Welche persönlichen Erfahrungen haben die die Oberlausitzer mit der Einführung der Demokratie gemacht? Welche Erfahrungen prägen das heutige Demokratieverständnis? Wie lässt sich die demokratische Kultur in der Oberlausitz stärken? Erzählen Sie! Hören Sie zu! Diskutieren Sie mit!
Sachverständigenanhörung zum GRÜNEN-Antrag „Sächsischen kommunalen Finanzausgleich überprüfen"
Franziska Schubert, MdL: Gesprächsbedarf bei kommunalen Finanzausgleich