Sie sind hier: Startseite

Du interessierst Dich für eine Stelle bei unserer Partei? Hier findest Du Jobangebote im grünen Bereich. Hier geht es zu den Stellen ...

Landtagswahl 2014 bei gruene_sachsen auf www.flickr.com

Internationaler Mädchentag: GRÜNE fordern klare frauenpolitische Signale im Koalitionsvertrag und Unterstützung für geflüchtete Mädchen

Freitag, 10. Oktober 2014

Mädchen müssen darin bestärkt werden, sich selbst zu behaupten, eigene Visionen zu entwickeln und eigene Wege zu gehen. Mehr ...


Kommunal-Nachwahl in Leipzig: GRÜNE treten mit starkem Team um Spitzenkandidatin Alrun Tauché an

Mittwoch, 8. Oktober 2014

Am Sonntag findet im Leipziger Kommunalwahlkreis 9 die Nachwahl der Stadträte statt. Notwendig wurde dies wegen eines Fehlers der Stadtverwaltung bei der Bescheinigung der Wählbarkeit zur Stadtratswahl am 25. Mai 2014 für einen Kandidaten der rechtsextremen NPD. Mehr ...


25 Jahre friedliche Proteste von Plauen und Leipzig - GRÜNE: Demokratische Errungenschaften sind Auftrag bis heute

Dienstag, 7. Oktober 2014

Diese Bewegung aus der Mitte der Gesellschaft heraus ist heute noch Auftrag, mit aller Kraft für die Stärkung der politischen Mitbestimmungsrechte der Bürger gegenüber staatlichen Institutionen einzutreten. Mehr ...


Schwedischer Braunkohleausstieg: Nicht nur gut für das Klima, sondern auch für Strukturwandel

Freitag, 3. Oktober 2014

Es ist richtig, dass die künftige schwedische Regierung die Braunkohle-Pläne des Energiekonzerns Vattenfall in der Lausitz stoppen will. Mögliche Verkaufsideen wären aber gefährlich für die Region. Mehr ...


Jetzt spenden und GRÜNE stärker machen
Massentierhaltung ist uns nicht Wurscht!
Karl-Heinz Gerstenberg ? grüner Abgeordneter im Sächsischen Landtag
 

GRÜNE KV-Nachrichten Sachsen

Vattenfall/Lausitz: Tillich und Woidke argumentieren in Richtung Schweden leichtfertig mit Verweis auf Sorben. Schubert: Die Notwendigkeit der Braunkohleförderung mit Verweis auf die sorbische...
Franziska Schubert, Sprecherin für sorbische Angelegenheiten der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Landtag, kritisiert die unangebrachte Instrumentalisierung der Sorben durch die Ministerpräsidenten Sachsens und Brandenburgs: "Stanislaw Tillich (CDU) und Dietmar Woidke (SPD) ist für die...
Dank an Annekathrin Giegengack
Vor fünf Jahren eröffnete Annekathrin Giegengack als Landtagsabgeordnete inmitten der Schwarzenberger Altstadt das erste GRÜNE Bürgerbüro im Erzgebirge. Es bietet seit dieser Zeit als Anlauf- und Veranstaltungsstätte für GRÜNE sächsische Landtagspolitik zahlreichen Erzgebirgern Hilfe bei...
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Bautzen hat wieder einen Sprecher
Am 13.10.2014 wurde in einer Mitgliederversammlung der Bautzener Stadtrat Claus Gruhl zum Sprecher gewählt. Weiterhin beschlossen die Mitglieder, auch in Bautzen nach dem Vorbild der Kamenzer Parteifreunde einen offenen „Grünen Stammtisch“ einzurichten. Er soll immer am letzten Montag des...

Pressemitteilungen der Grünen Landtagsfraktion Sachsen

Nach Schweden-Reise - GRÜNE: Vattenfall-Frage wird zum energiepolitischen 'Elchtest'
Grundlegende Veränderungen in der Energiewirtschaft Sachsens sind unvermeidlich. Vattenfalls Umsteuern wird für die neue sächsische Regierung zu einem energiepolitischen Elchtest werden
GRÜNE kritisieren sächsische Abschiebepolitik als inhuman und unangemessen
Die sächsische Abschiebepraxis wurde wiederholt von Flüchtlingshilfsorganisationen angeprangert. Dass jetzt sogar Polizeibeamte an der Rechtsstaatlichkeit derartigen Handelns zweifeln, macht eins deutlich: Wir brauchen ein Umdenken und Umsteuern in der sächsischen Flüchtlingspolitik.
Vattenfall/Lausitz: Tillich und Woidke argumentieren in Richtung Schweden leichtfertig mit Verweis auf Sorben
Franziska Schubert, Sprecherin für sorbische Angelegenheiten der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Landtag, kritisiert die Instrumentalisierung der Sorben durch die Ministerpräsidenten Sachsens und Brandenburgs.
Psychische Erkrankungen am Arbeitsplatz - GRÜNE: Unternehmen und Staat müssen sich dem Thema stellen
Es ist unsere Aufgabe, Arbeitsschutz, Gesundheitsförderung, Sozialberatung und betriebliches Gesundheitsmanagement zu verknüpfen, um die Leistungsfähigkeit der ArbeitnehmerInnen über ein gesamtes Erwerbsleben zu erhalten.