Sie sind hier: Themen > Energie und Wirtschaft > Arbeit

Für einen fairen Arbeitsmarkt

Wir wollen in Sachsen einen fairen Arbeitsmarkt, der Teilhabe und Auskommen sichert. Wir stehen daher zur Forderung nach einem Mindestlohn von 8,50 Euro - ohne Ausnahmen. Im Fall der Leiharbeit, auf der die positive Entwicklung des sächsischen Arbeitsmarkts im Wesentlichen beruht, fordern wir "gleichen Lohn für gleiche Arbeit" ab dem ersten Tag im Betrieb.
Wir wollen die Zahl Jugendlichen ohne Abschluss verringern. Dafür brauchen wir eine Arbeitsmarktpolitik, die die richtigen Rahmenbedingungen für eine barrierefreie Arbeitswelt, Durchlässigkeit und individuelle Entwicklungsmöglichkeiten setzt. Unsere bildungs- und hochschulpolitischen Vorschläge dienen der persönlichen Entwicklung, ermöglichen verschiedene Lebensentwürfe und sichern eine gute Fachkräftebasis.
Die aktive Förderung der Integration von Migranten, Älteren sowie Menschen mit Behinderungen in den Arbeitsmarkt ist für uns eine wichtige Aufgabe. Unser Ziel ist es, so vielen Jugendlichen wie möglich eine duale Berufausbildung zu ermöglichen.
Arbeitssuchende verdienen Respekt und Unterstützung. Wir wollen die Aus- und Weiterbildung für Langzeitarbeitslose stärker fördern; für Menschen, die keine Chance auf Vermittlung haben, brauchen wir einen sozialen Arbeitsmarkt, der langfristig Perspektiven schafft.

Werden mehr Informationen benötigt? Hier geht es zum vollständigen Wahlprogramm.