Sie sind hier: Themen > Energie und Wirtschaft > Tourismus

Der sächsische Tourismus hat viel zu bieten und zählt zu den größten Arbeitsgebern im Freistaat. Zukunftsfähige Tourismuspolitik verbindet die Bedürfnisse von Gästen und lokaler Bevölkerung mit denen des Natur- und Umweltschutzes. Wir wollen eine auskömmliche Finanzierung von Pflege und Erhalt der charakteristischen Natur- und Kulturlandschaften Sachsens. Dafür brauchen wir Verbündete wie naturnah wirtschaftende Landwirte, Obst- und WeinbäuerInnen und Nichtregierungsorganisationen, die Natur- und Umweltbildung anbieten.
Genauso wichtig ist es, die Lücken im touristischen Wegenetz zu schließen. Dazu gehören eine einheitliche Ausschilderung, Wegeführung zu Attraktionen, zu Versorgungs- und Beherbergungseinrichtungen sowie ein Qualitätsservice und barrierefreie Zugänge. Aktivurlaubswünsche sollen berücksichtigt und ein verbesserter, vertakteter öffentlicher Verkehr geschaffen werden.
Wir fördern den Kinder- und Jugendreisesektor und achten auf familienfreundliche und kostengünstige Unterkünfte, damit auch kinderreiche Familien in Sachsen Urlaub machen können. Hier bietet Sachsen großes Entwicklungspotenzial. Die Zusammenarbeit von öffentlicher und privater Hand sollte verbessert werden.
Für eine grenzübergreifende Zusammenarbeit mit Polen und Tschechien fordern wir eine Entbürokratisierung der Programme und eine Verringerung des Verwaltungsaufwandes, damit sie insgesamt gestärkt wird.

Werden mehr Informationen benötigt? Hier geht es zum vollständigen Wahlprogramm.