Für einen respektvollen Umgang mit Tieren

Wir treten für einen respektvollen und ethisch verantwortbaren Umgang mit Tieren ein. Wir wollen die Achtung der Rechte von Tieren – seien es Versuchstiere, Zirkustiere, Zootiere, Heimtiere, Wild- oder Haustiere – in angemessener Weise durchsetzen. Konkret setzen wir uns für eine solide Finanzierung von Tierheimen, Auffangstationen und Gnadenhöfen, Zirkus ohne Wildtiere und eine möglichst tierversuchsfreie Forschung ein. Damit Tierschutz nicht nur ein schönes Wort bleibt, fordern wir ein Verbandsklagerecht für Tierschutzverbände. GRÜNE Jagdpolitik zielt auf nachhaltige Hege und Pflege des Waldes und der darin lebenden Tiere ab. Die konsequente Bestandsregulierung des Schalen- und Schwarzwilds ist ebenso Bestandteil dessen wie Schonzeiten und Schutz bedrohter Tierarten, die nicht bejagt werden dürfen.

Werden mehr Informationen benötigt? Hier geht es zum vollständigen Wahlprogramm.