Was machen die einzelnen Vertretungen?

Der Gemeinderat bzw. Stadtrat ist als Vertretung der Bürgerinnen und Bürger das Hauptorgan der Gemeinde oder Stadt. Er trifft alle Grundsatzentscheidung in Gemeindeangelegenheiten (z. B. Kindertagesstätten, soziale und kulturelle Angebote, Baumschutz, Umgang mit Gemeindeeinrichtungen, Abwasserentsorgung) und beschließt Satzungen wie die Haushaltssatzung und Bebauungspläne. Außerdem kontrolliert er die Arbeit des Bürgermeisters und der Gemeindeverwaltung. Die Ratsmitglieder arbeiten ehrenamtlich.
Die Kreisräte in den 10 sächsischen Landkreisen sind als Vertretungen der Bürgerinnen und Bürger die Hauptorgane der Landkreise. Sie treffen alle Grundsatzentscheidungen in Kreisangelegenheiten (z. B. Schulplanung, Busverkehr, Jugendhilfe, Entwicklungskonzepte für das Kreisgebiet, Krankenhäuser, Hochwasserschutz) und beschließen Satzungen wie die Haushaltssatzung. Sie kontrollieren die Arbeit der Landräte und Landratsverwaltungen. Die Kreisrätinnen und Kreisräte arbeiten ehrenamtlich – mit Ausnahme der zahlreichen Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern aus kreisangehörigen Gemeinden, die in Sachsen anders als in anderen Bundesländern auch Kreisratsmitglied sein dürfen.

 

zurück