Wie kann ich wählen, wenn ich am Wahltag nicht ins Wahllokal gehen kann?

Wenn Sie absehbar am Wahltag nicht in ihrer Gemeinde sind oder aus anderen Gründen gehindert sind, ihre Stimme persönlich im Wahllokal abzugeben, können Sie bereits vor dem eigentlichen Wahltermin per Briefwahl abstimmen.
Eine Briefwahl muss beantragt werden. Dazu gibt es drei Wege:

  • Sie können ein formloses Schreiben oder eine Mail an die zuständige Wahlbehörde mit der Bitte um Zusendung der Briefwahlunterlagen schicken (dieses sollte neben den Angaben des vollständigen Namens zwingend das Geburtsdatum, die aktuelle Meldeadresse und sofern gewünscht die Adresse, an die die Briefwahlunterlagen gesendet werden sollen, enthalten.)
  • Sie nutzen die Rückseite ihrer Wahlbenachrichtigung, die ein entsprechendes Formular enthält
  • Viele Städte bieten die Möglichkeit die Briefwahlunterlagen auch online zu beantragen. Näheres dazu finden Sie auf den Internetauftritten ihrer Gemeinde

Briefwahlunterlagen für die Europawahl sind ebenfalls bei der zuständigen Gemeinde zu beantragen. Am Besten beantragen Sie beide Briefwahlunterlagen zugleich.

Alternativ können Sie die Stimme auch bereits vor der Wahl bei der Gemeinde abgeben. Damit wird quasi die Briefwahl direkt vor Ort bei der Gemeinde vollzogen. Über die Art und den Zeitraum diese Möglichkeiten finden Sie in der Regel ebenfalls Informationen auf den Internetseiten der Gemeinde.

Nutzen Sie die Briefwahl, wenn Sie am Wahltag mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit verhindert sind. Jede nicht abgebene Stimme ist eine verlorene Stimme und stärkt gerade rechte Parteien, die regelmäßig von geringen Wahlbeteiligungen profitieren.

 

zurück