Sie sind hier: Aktuell

70. Jahrestag des Atombombenabwurfs - GRÜNE für eine Welt ohne Atomwaffen

(Foto: AP/U.S.Army/Hiroshima Peace Memorial Museum)

Jürgen Kasek, Landesvorstandssprecher BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Sachsen

Dresden. Zum 70. Jahrestag des Atombombenabwurfs über Hiroshima und Nagasaki erklärt Jürgen Kasek, Landesvorsitzender von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Sachsen:

"Der erste Einsatz von Atomwaffen vor 70 Jahren brachte unendliches Leid über die japanischen Städte Hiroshima und Nagasaki. Das Datum markiert auf schreckliche Weise den Eintritt der Menschheit in das atomare Zeitalter. Erstmals in der Geschichte kann menschliche Technik seitdem alles Leben auf der Erde vernichten.

Schon nach Hiroshima und Nagasaki wäre ein neues Denken notwendig gewesen, eine kritische Ethik, die die Grenzen menschlichen Handelns neu bestimmt, denn: Nicht alles, was technisch möglich ist, darf auch realisiert werden. Diese Lehre der atomaren Kriegsführung hat leider noch immer nicht alle Menschen erreicht.

Auch heute noch sterben viele Menschen an den Folgen der Angriffe vom 6. und 9. August 1945. Das Leid der Opfer und ihrer Familien darf nicht vergessen werden. Ihr Vermächtnis an uns ist es, nicht nachzulassen im Kampf für eine Welt ohne Atomwaffen. Wir GRÜNE werden uns auf allene Ebenen weiterhin gegen Atomkraft und gegen Atomwaffen einsetzen, denn beides bedroht die Zukunft der Menschheit."