Sie sind hier: Aktuell

Aufruf: Gemeinsam Farbe bekennen für Toleranz und Menschlichkeit

Am kommenden Samstag hat die rechtsextreme NPD angekündigt, erneut in Schneeberg gegen Asylsuchende und Flüchtlinge zu hetzen. Damit will die NPD einmal mehr ihr rassistisch-menschenverachtendes Weltbild auf die Straßen tragen. Die Nazis versuchen dabei, mit Hass und falschen Anschuldigungen gegenüber Flüchtlingen, die in Sachsen verzweifelt nach Hilfe suchen, Ängste und Fremdenfeindlichkeit in der Schneeberger Bevölkerung zu schüren.

Das dürfen wir auf keinen Fall zulassen und wollen ein friedliches Zeichen für eine Flüchtlingspolitik in Sachsen setzen, die Menschen schützt und ihnen Hilfe anbietet. Daher werden wir Gesicht zeigen, für ein gesellschaftliches Klima des Willkommens und der Toleranz. Denn wir stehen - neben vielen anderen - für eine offene Flüchtlingspolitik, die Hilfesuchenden Möglichkeiten und Perspektiven bietet, statt diese zu einem Problem zu erklären. Daher rufen BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Sachsen gemeinsam mit zivilgesellschaftlichen Initiativen und anderen demokratischen Parteien zu einer gemeinsamen Solidaritätskundgebung für Asylsuchende und Flüchtlinge auf.

Ihr seid alle eingeladen, in Schneeberg gemeinsam Farbe zu bekennen, am

Samstag, den 02.11.2013, um 16:30 Uhr,
an der Hundshüblerstr. - Ecke Eibenstockstr.,
in Schneeberg/ Erzgebirge.

Unsere Präsenz ist wichtig - auch, um den Schneebergerinnen und Schneebergern zu zeigen, dass wir als demokratische Kraft, den Nazis nicht die Deutungshoheit überlassen werden!

Ebenfalls eingeladen ist jede und jede unter euch, bereits am Freitagabend der Einladung des GRÜNEN-Kreisverbandes Erzgebirge zu folgen. Der Kreisverband veranstaltet ein Benefizkonzert mit erzgebigischer Musik(kultur).

Hintergrund: Der Freistaat Sachsen hat in Schneeberg eine Außenstelle der Erstaufnahmeeinrichtung Chemnitz eingerichtet. Für Flüchtlinge ist die Erstaufnahmeeinrichtung der erste Anlaufpunkt in Sachsen, von dem aus sie an die sächsischen Landkreise und Städte vermittelt werden. Die NPD hatte bereits am 19. Oktober zu einem Fackelmarsch in Schneeberg aufgerufen und versucht weiterhin die Stimmung in der Stadt aufzuwiegeln.

Außerdem rufen wir für Samstag zur Gegendemonstration gegen eine Nazi-Kundgebung in Leipzig-Gohlis auf. Mehr Informationen beim Aktionsbündnis "Leipzig nimmt Platz"