Sie sind hier: Aktuell

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Sachsen vergeben Votum für die Europaliste an Anna Cavazzini

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Sachsen haben auf der 49. Landesversammlung ein Votum für die Europaliste vergeben. Anna Cavazzini (35, Politikwissenschaftlerin) wird sich im November 2019 auf dem Bundesparteitag mit der Unterstützung des sächsischen Landesverbandes für die Europaliste von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN bewerben.

 

Wir brauchen Europa für die Herausforderungen unserer Zeit. Die dringendsten Probleme unserer Gesellschaft kann kein Nationalstaat alleine lösen. Die kommende Europawahl ist deshalb eine Richtungsentscheidung zwischen mehr Nationalismus und einem weltoffenen, zukunftsgewandten Europa. Wir Grüne wollen eine starke EU, die sich aber viel mehr noch als bisher für soziale Belange einsetzt, die den Klimaschutz endlich ernst nimmt und näher an die Bürgerinnen und Bürger rückt“, erklärt Anna Cavazzini.

 

In Zeiten wo der europäische Gedanke von Rechts und von Links in Frage gestellt wird, sind wir die einzige wirkliche pro-europäische Partei. Ich möchte mir nicht vorstellen, wie ein Europa aussieht, wo die Schlagbäume wieder fallen. Wir alle, insbesondere in Sachsen in der Region im Dreiländereck profitieren von Europa und offenen Grenzen. Wir werden mit unserer Kandidatin für die Europaliste einen offenen und inklusiven Wahlkampf für Europa führen“, schließt Christin Melcher, Landesvorstandssprecherin von BÜNDNIS 90/GRÜNEN in Sachsen ab.

 

Am Freitag wurde auch der Antrag „Sachsen in Europa–eine Modellregion für Innovation und europäische Integration“ einstimmig beschlossen.

 

Pressemitteilung 2018-38