Sie sind hier: Aktuell

Fackeln für die Elbe - GRÜNE mit dabei!

Am Samstag, dem 29. Januar, um 17 Uhr zum Sonnenuntergang, entzünden an vielen Orten entlang der Elbe, Saale und Donau tausende von Menschen Fackeln und Lichter, um ihren Protest gegen unsinnige und teure Verkehrsprojekte auszudrücken!

Wir GRÜNEN machen mit, weil wir uns gegen Elbvertiefung, Staustufen in Tschechien und Sachsen und für einen wirksamen Hochwasserschutz einsetzen.

Wir wollen ein Zeichen setzen gegen tourismusfeindliche Projekte der Elbvertiefung, die ökologisch und ökonomisch sinnlos sind.
Ebenso lehnen wir den Bau der grenznahen Staustufen in der tschechischen Republik ab und kritisieren die mangelnde Informationspolitik und die nur scheinbar vorhandene Bürgerbeteiligung bei diesem Projekt.
Außerdem wollen wir für Sachsen endliche einen wirksamen Hochwasserschutz schaffen, indem wir den Flüssen schrittweise wieder ihren Raum geben, statt sie wie mit dem Elbe-Saale-Kanal wieder in ein Beton-Gefängnis zu stecken.

Hier findest du uns und kannst selbst mitmachen:

Pirna
mit Eva Jähnigen (Landtagsabgeordnete)
Ort: Fähranleger

Dresden
mit Stephan Kühn (Bundestagsabgeordneter)
Treffpunkt: Neustädter Markt (Goldener Reiter)

Radebeul
mit Johannes Lichdi (Landtagsabgeordneter)
Ort: Altkötzschenbroda, Gaststätte "Goldener Anker"

Meißen
mit Volkmar Zschocke (Landesvorstandssprecher)
Ort: unter der alten Eisenbahnbrücke

Riesa
Ort: Kinovorplatz

Mühlberg
Ort: Neustädter Markt

Torgau
mit Michael Weichert (Landtagsabgeordneter), Monika Lazar (Bundestagsabgeordnete), Barbara Scheller (stellv. Landesvorstandssprecherin)
Ort: Am Brückenkopf

Bad Schandau
Ort: direkt am Elbufer unterhalb des Hotels  "Elbresidenz"

Mehr Informationen und weitere Orte auf der Aktionsseite des BUND ...