Sie sind hier: Aktuell

GRÜNE gründen Regionalverband und schicken Landratskandidaten ins Rennen

Kreisverbände Weißeritzkreis und Sächsische Schweiz fusionieren - Andreas Warschau kandidiert als Landrat

In einer gemeinsamen Mitgliederversammlung haben sich die Kreisverbände Weißeritzkreis und Sächsische Schweiz am 8. März 2008 zum Regionalverband Sächsische Schweiz/Osterzgebirge zusammengeschlossen. Neues Sprecherteam an der Spitze sind Ines Kummer aus Freital und Andreas Warschau aus Altenberg.

Andreas Warschau wurde von der Mitgliederversammlung als Landratskandidat nominiert. In seiner Bewerbungsrede stellte er fest, dass ?die Zeit der Besenstiele vorbei? sei: Früher hätte es gereicht, wenn die CDU einen Besenstiel in die Ecke stellte und das Etikett CDU draufklebte - und er wurde gewählt. Jetzt haben die ?Platzhirsche? mit einem gewaltigen Vertrauensverlust zu kämpfen. Warschau will mit seiner Kandidatur all jenen eine Angebot machen, die Alternativen zur herrschenden Politik suchen, aber in den vergangenen Jahren resigniert haben. ?Wir müssen wieder mehr Menschen an die Politik heranführen und brauchen eine Stärkung regionaler Initiativen, mehr Transparenz politischer Entscheidungsprozesse und Instrumente wie Bürgerhaushalt und Jugendparlamente?, hält Warschau fest.

In weiteren Schwerpunktsetzungen umriss Warschau seine Vorstellungen einer künftigen Ökologie- und Energiepolitik im Landkreis und forderte mit Blick auf den demograhischen Wandel neue Wege in der Weiterentwicklung der Infrastruktur und die Weiterentwicklung des öffentlichen Personennahverkehrs. In der Bildungspolitik versprach er, Initiativen zur Entwicklung von Ganztagsschulen zu unterstützen und die Idee des längeren gemeinsamen Lernens zu befördern. Nach mehreren Nullrunden in der Jugendhilfe sei es jetzt an der Zeit, die Förderung der Freien Jugendhilfe zu erhöhen.

?Wir brauchen Visionen für den Landkreis, statt ihn nur zu verwalten - und wir haben viele gute Ideen, die wir einbringen können?, machte Warschau der Mitgliederversammlung Mut für die anstehenden Wahlen.

Am 2. April wird der Regionalverband seine Kandidaten für den künftigen Kreistag nominieren. Ziel ist es, in Fraktionsstärke in den Kreistag einzuziehen.

Weitere Informationen
www.gruene-weisseritzkreis.de