Sie sind hier: Aktuell

Grüne halten der PDS ihre kommunale Wirklichkeit entgegen

Bei der Wahlkampfauftaktveranstaltung der Linkspartei.PDS am 3. September auf dem Schlossplatz in Dresden holten engagierte Grüne die Linkspopulisten auf den Boden der Tatsachen zurück:

Auf grünen Denkzetteln hielten sie der PDS ihre kommunale Wirklichkeit entgegen. "ANTIFASCHISTISCH? - PDS-Bürgermeisterin Lüth wurde in Chemnitz nur mit Hilfe der Stimmen der REPs gewählt" und "PDS - SOZIAL? - Die Dresdner PDS verkauft mit CDU und FDP alle kommunalen Wohnungen" war auf den Schildern zu lesen. PDS-Wahlkampfleiter Bodo Ramelow versuchte wenig überzeugend, die Vorhaltungen zurückzuweisen.

Und auch Oskar Lafontaine verschlug es angesichts so viel Klartext die Stimme ? wegen akuter Heiserkeit ließ er sich zum Wahlkampfauftakt gar nicht erst blicken.