Sie sind hier: Aktuell

GRÜNE rufen am 06.02. zum friedlichen Protest gegen Rechts in Dresden auf

Dresden. Am 06.02. wird PEGIDA erneut versuchen Hass zu säen und rechte Hetze zu schüren. Nicht nur in Dresden, in ganz Europa, so der Plan der nationalchauvinistischen Bewegung, sollen Demonstrationen gegen Weltoffenheit, gegen Toleranz und für ein Europa der Nationalstaaten stattfinden.

"Diesem im Hass vereinten Bündnis des Rassismus werden wir uns am 6. Februar in Dresden mit aller Entschlossenheit entgegenstellen", kündigt Jürgen Kasek, Landesvorsitzender von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Sachsen, den Gegenprotest für Samstag an.

"PEGIDA, LEGIDA und ihre europäischen Ableger stellen unsere Demokratie und europäische Grundfreiheiten offen zur Disposition. Pressefreiheit, Meinungsfreiheit und die Menschenrechte, wie das Recht auf Asyl, haben für sie keine Bedeutung. Im Kern handelt es sich um Bewegungen mit einem totalitären Weltbild."

"Wir werden uns dem neuen völkischen Nationalismus, wie er sich regelmäßig bei PEGIDA und LEGIDA versucht Bahn zu brechen auch am 6. Februar friedlich aber mit aller Kraft entgegenstellen und nicht zulassen, dass die Feinde unserer Demokratie mit ihrem Hass unsere freiheitliche Gesellschaft zerstören."

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Sachsen rufen alle Bürgerinnen und Bürger dazu auf, sich am 06.02.2016 dem Bündnis "Herz statt Hetze" anzuschließen und friedlich gegen Rechts zu demonstrieren.

Fakten zur Herz-statt-Hetze-Demonstration:
Datum: 06.02.2016
Zeit: 13:00 Uhr
Ort: Theaterplatz, Dresden


Weitere Informationen zur "Herz statt Hetze"-Demonstration findet ihr hier.

 

Pressemitteilung 2016-13 vom 04.02.2016