Sie sind hier: Aktuell

GRÜNER (Sams-) TAG in Dresden - Danke für euer Engagement

Dresden. Über 70 Teilnehmer*Innen folgten am Samstag der Einladung der Landesvorstände Christin Bahnert und Jürgen Kasek ins Dresdner Gewerkschaftshaus und diskutierten in sieben Landesarbeitsgemeinschaften zukünftige politische Herausforderungen für Sachsen.

"Ich freue mich sehr, dass so viele von euch heute hier sind und mit uns gemeinsam an den Inhalten die Sachsen bewegen arbeiten. Das macht uns GRÜNE aus, das große – oft ehrenamtlich – Engament unserer Mitglieder und ihre Arbeit in der Landesarbeitsgemeinschaften an den Inhalten der Partei. Danke für euer Engagement" begann Christin Bahnert ihre Begrüßung.

Stephan Kühn, der Bundestagsabgeordnete aus Dresden, freute sich in seiner 10-minütigen Rede über die tollen Ergebnisse der GRÜNEN Partei bei den Landrats- und Bürgermeisterwahlen. Trotz der Tatsache, dass die CDU alle Landräte stelle sei die CDU-Vorherrschaft über Sachsen gebröckelt und das habe zu einem guten Teil mit den starken grünen Kandidatinnen und ihrem tollen Wahlkampf zu tun.

Nach den Eröffnungsreden diskutierten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Vormittag zunächst in den vier Workshops über nachhaltige Mobilität, Pflegeberufe und Pflegekammern, interkulturelle Bildung im Dreiländereck sowie das Spannungsverhältnis von Transparenz und Demokratie.

Neben Volkmar Zschocke, dem Fraktionsvorsitzenden der Landtagsfraktion, nahmen auch zahlreiche externe Referenten an den Workshops teil und gaben wertvolle Impulsreferate für die anschließenden Diskussionen.

Nach anregenden Gesprächen beim gemeinsamen Mittagessen und dem ersten Austausch während der Pause beschäftigten sich am Nachmittag drei Landesarbeitsgemeinschaften in ihren Workshops mit der wirtschaftlichen Wachstumsdebatte, grüner Männerpolitik und politischer Bildung in Sachsen.

Auf dem Abschlusspodium kamen nach der zweiten Phase Vertreter*Innen aller sieben Workshops zum gemeinsamen Gespräch über die erarbeiteten Positionen, Herausforderungen und Chancen grüner Politik zusammen. Moderiert durch die beiden Landesvorsitzenden Kasek und Bahnert bot das Podium so Gelegenheit die Themen zu verzahnen und neue Aspekte für die politische Arbeit aufzuzeigen.

Nach der Arbeit kam das Vergnügen: Auf dem anschließenden Sommerfest überreichte Volkmar Zschocke dem Landratskandidaten und Kreisvorsitzenden Jens Bitzka stellvertretend für alle Kandidaten bei den kürzlichen Landrats- und Bürgermeisterwahlen eine kleine Sonnenblume für seinen Garten und bedankte sich zusammen mit dem Landesvorstand herzlich für den großen Einsatz der Wahlkämpferinnen und Wahlkämpfer in den Kreisverbänden.