Sie sind hier: Aktuell

Jürgen Trittin in Leipzig: ein Nachmittag mit Überraschungen

Im Rahmen der GRÜNEN Deutschlandtour machte Jürgen Trittin, Spitzenkandidat der GRÜNEN, Station in Leipzig. Die Leipziger GRÜNEN hatten zu einer politisch-kulturellen Kurzintervention geladen. Im Vorprogramm, im geschmackvollen Saal der Pfeffermühle, Hendrik Zwiener, Cellist des Gewandhausorchesters, und Kabarettist Burkhard Damrau. Gut 100 größtenteils junge Menschen wollten sich dieses Spektakel nicht entgehen lassen.

Nach dem Vorprogramm sollte dann eigentlich Jürgen Trittin sprechen. Eigentlich, denn so richtig kam es nicht dazu, da Jürgen seine Stimme verloren hatte und kaum sprechen konnte. Unter Aufbietung aller Kräfte machte er dann aber doch noch einmal deutlich, worauf es ankommt: nämlich die Zweitstimme für GRÜN abzugeben. Über die einzelnen Gründe dies zu tun, informierte dann spontan Monika Lazar, unsere sächsische Spitzenkandidatin. Sie machte deutlich, was unter Schwarz-Gelb droht und warum nur GRÜN aus der Krise hilft, sprach über Atomwahnsinn, Mindestlöhne und den Green New Deal:

http://www.youtube.com/watch?v=Q-Idn2zyPPk

Nach zwei kurzweiligen Stunden war dann schon wieder Schluss und nach der Stimmung der Gäste zu urteilen, war klar, wer die Wahl gewinnt.