Sie sind hier: Aktuell

Mit Antje Hermenau als Spitzenkandidatin in den Landtagswahlkampf

Sachsens GRÜNE ziehen mit Antje Hermenau als Spitzenkandidatin in den Landtagswahlkampf. Auf einem Parteitag in Dresden wurde die Vorsitzende der Landtagsfraktion auf Platz eins der Landesliste nominiert.

Nach ihrer Wahl mit 74,4% sprach Hermenau von einem "super Ergebnis". In ihrer Bewerbungsrede hatte sie sich vom Wiedereinzug in den Landtag überzeugt gezeigt, erteilte Koalitionsaussagen aber eine Absage. Allein ein starkes grünes Wahlergebnis verhindere Schwarz-Gelb. Mit dem eigentlichen "Traumpartner" SPD sei bei seiner derzeitigen Schwäche frühestens für die Enkelgeneration eine Koalition realistisch.

Die Fraktionsvorsitzende der Bundestagsfraktion und Spitzenkandidatin zur Bundestagswahl, Renate Künast, ging in ihrer Rede auf Krisenmanagement und Rettungspakete der großen Koalition in Berlin ein. Das eingesetzte Geld dürfe nicht in schwarzen Löchern versickern, sondern müsse in Jobs und Bildung investiert werden.

Weiterhin beschlossen die Delegierten das Wahlprogramm mit den Schwerpunkten Ökologie, Bildung und Bürgerrechte. Die Listenaufstellung für die weiteren Plätze der Landesliste erfolgt bei einem Parteitag Ende März in Chemnitz.

Weitere Informationen