Sie sind hier: Aktuell

GRÜNE: Boden wertschätzen, Flächenfraß stoppen!

Zum internationalen Weltbodentag am 5. Dezember, ein internationaler Aktionstag der Internationalen BodenkundlichenUnion (IUSS) ernannt im Rahmen ihres 17. Weltkongresses im August 2002 in Bangkok, erklärt Norman Volger, Landesvorstandssprecher von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Sachsen:

"Gerade nach diesem Dürresommer wird deutlich, wie wichtig der Boden als nicht erneuerbare Ressource für uns Menschen ist. Noch immer werden in Sachsen jeden Tag mehr als 9 Hektar Boden überbaut – die Hälfte davon sogar vollständig versiegelt. Das entspricht einer versiegelten Fläche von etwa sechs Fußballfeldern täglich. Die Politik muss mehr für den Bodenschutz unternehmen. Wir GRÜNE wollen daher den Flächenfraß in Sachsen endlich stoppen und unterstützen die Petition „GRÜN statt Beton – Flächenfraß in Sachsen stoppen!“"

Die Petition "Flächenfraß in Sachsen stoppen" ist abrufbar unter www.gruene-sachsen.de/gruen-statt-beton

Zudem organisiert die sächsische Landtagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in den nächsten Wochen sachsenweit Veranstaltungen zum Thema Flächenfraß, um anhand von überdimensionierten Bauprojekten vor Ort für das Thema Bodenschutz zu sensibilisieren. Die erste Veranstaltung zum Thema fand am gestrigen Abend, 4. Dezember 2018, in Stollberg statt.

Pressemitteilung 2018-60