Sie sind hier: Aktuell

Regionaltreffen GRÜNER Kreisverbände in Frankenberg

Gruppenfoto der Teilnehmer des Kreisverbandstreffens in einer Maschinenhalle des Kraftwerkes in Frankenberg

Am Freitag den 3. März 2006 kamen VertreterInnen der Kreisverbände Chemnitz, Mittweida, Leipzig Land, Torgau-Oschatz und Stollberg in Frankenberg zu einem regionalen Vernetzungstreffen zusammen.

Neben Gesprächen über die gemeinsame Arbeit und Plänen für die Zukunft wurde gemeinsam mit Vertreterinnen aus dem Landesvorstand ein innovatives Blockheizkraftwerk besucht. Alle Anwesenden zeigten sich von der ökologisch vorbildlichen Anlage beeindruckt.

Das ehemalige Braunkohlekraftwerk wurde umgebaut und läuft seit April 2005 extrem energiesparend mit Gas, kann aber auch mit Öl betrieben werden. ?Wärmetrans? ist der Name des hier erstmals in Deutschland angewandten neuen Verfahrens.

Dabei werden bereits vorhandene Technologien neu kombiniert. So werden unter anderem Wärmepumpen verwandt, um die Ab- und Umgebungswärme zu nutzen. Im Sommer wird so Wärme aus der Außenluft gewonnen, im Winter die Abwärme der Heizkessel genutzt. Fast die Hälfte der normalerweise nötigen Energie wird so eingespart. Damit kommt es auch zu 760 Tonnen weniger CO2-Ausstoß im Jahr.

Das Werk ist eine 100%ige Tochterfirma der Stadt Frankenberg. Es versorgt Gebäude in der Umgebung mit Warmwasser und Fernwärme. Angeschlossen sind die Frankenberger Bundeswehrkaserne und etwa 1500 Wohnungen eines benachbart liegenden Neubaugebietes.