Sie sind hier: Aktuell

Weichert: Staatsregierung muss Konzept für Verwaltungsstandort Leipzig vorlegen

"Die Staatsregierung muss ein Konzept für den Verwaltungsstandort Leipzig vorlegen", fordert Michael Weichert, Leipziger Landtagsabgeordneter und Stadtrat von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN. "Es ist inakzeptabel, wenn der Verwaltungsumbau in Sachsen einseitig zu Lasten Leipzigs organisiert wird."

Weichert erinnerte daran, dass schon mit dem Umzug der landwirtschaftlichen Forschungseinrichtung Möckern nach Nossen 170 Arbeitsplätze verlagert werden. Die Auflösung des Regierungspräsidiums würde das Aus für weitere 591 Arbeitsplätze bedeuten. "Diese Standortpolitik ist nicht hinnehmbar. Die Staatsregierung muss die Arbeitsmarktdaten bei ihrer Politik berücksichtigen."

"Wenn die Staatsregierung Leipzig bei der Reform weiter schlechter stellt, müssen sich die Leipziger Landtagsabgeordneten parteiübergreifend wehren", so der Abgeordnete.