Die Herzensprojekte von Monika, Stephan, Claudia und Volkmar

58 Projekte in 3 Themenbereichen (Energiewende & Ökologie / Gerechtigkeit / Moderne Gesellschaft)
3 Stimmen für jedem Bereich
+ 1 Joker-Stimme

Die beiden GRÜNEN-SpitzenkandidatInnen in Sachsen, Monika Lazar und Stephan Kühn, haben, wie auch die beiden sächsischen GRÜNEN-Vorsitzenden, Claudia Maicher und Volkmar Zschocke, schonmal vorab abgestimmt und erklären, was ihnen besonders am Herzen liegt.

Monika Lazar

Mitglied des Deutschen Bundestages

Landesliste Platz 1
Wahlkreis 153 - Leipzig II

Kreisverband Landkreis Leipzig


ENERGIEWENDE & ÖKOLOGIE

(1) 100% Erneuerbare Energien – für eine faire Energiewende in BürgerInnenhand

Damit wir beweisen können, dass wir "Energiewende können".

(3) Energiewende vorantreiben – den Kohleausstieg bis 2030 umsetzen

Aufgewachsen im Südraum Leipzig, weiß ich, welche Schäden der Klimakiller Braunkohle bei Menschen und Umwelt anrichtet. Das muss schnellstens beendet werden.

(10) Die Bahn attraktiver machen – Nahverkehr ausbauen, Gewinne in die Schiene investieren

Da ich sehr oft per Bahn und ÖPNV unterwegs bin, merke ich selber, wieviel Verbesserungsbedarf es gibt, damit die Bahn optimal rollt und sie für mehr Menschen attraktiver wird.

GERECHTIGKEIT

(29) Für eine gerechte Familienförderung – in die Kindergrundsicherung einsteigen

Jedes Kind muss dem Staat gleich viel Geld wert sein, egal wie die Eltern zusammen leben und wie hoch ihr Einkommen ist. Auch für die Abschaffung des Ehegattensplittings (s. 32) benötigen wir die Kindergrundsicherung als Kompensation für Eltern.

(31) Gleicher Lohn für gleiche und gleichwertige Arbeit – ein Entgeltgleichheitsgesetz erlassen

Es ist nicht einzusehen, warum Frauen für gleiche und gleichwertige Arbeit ca. 22% weniger Geld bekommen, deshalb: Frauen verdienen mehr!

(32, auch JOKER) Eigenständige Existenzsicherung voranbringen – Ehegattensplitting ersetzen

Außerhalb Deutschlands ist das Ehegattensplitting unbekannt, zum Glück! Für mich war immer klar, dass ich finanziell auf "eigenen Beinen stehen" will. Die noch existierenden antiquierten Strukturen im Steuersystem müssen endlich überwunden werden!

MODERNE GESELLSCHAFT

(45) Rechtsextremismus entschieden entgegen treten – Projekte gegen Rechtsextremismus systematisch fördern

Zivilgesellschaftliche Initiativen, die sich seit Jahren für Demokratie und Toleranz in unserer Gesellschaft einsetzen, benötigen endlich eine verlässliche finanzielle Förderung, denn dies ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe.

(48) Gleiche Rechte für gleiche Liebe – die Ehe für gleichgeschlechtliche Paare öffnen

Gleiche Liebe - gleiche Rechte! Die letzten Lücken müssen endlich geschlossen werden, denn es gibt keinen Unterschied, ob homo- oder heterosexuelle Paare Verantwortung für sich und auch für Kinder übernehmen.

(51) Die Hälfte der Macht an Frauen – eine verbindliche Quote einführen

Quote jetzt! Alle Selbstverpflichtungen der Wirtschaft haben nichts gebracht, deshalb brauchen wir endlich verbindliche Regeln: die Quote. Auch wir Grünen machen es mit unserer parteiinternen Frauenquote vor: Quote wirkt!

Stephan Kühn

Mitglied des Deutschen Bundestages

Landesliste Platz 2
Wahlkreis 160 - Dresden II - Bautzen II

Kreisverband Dresden


ENERGIEWENDE & ÖKOLOGIE

(3) Energiewende vorantreiben – den Kohleausstieg bis 2030 umsetzen

Für das Auslaufmodell Braunkohle dürfen Menschen nicht länger aus ihrer Heimat vertrieben werden. Braunkohle ist weder eine ‚Brückentechnologie‘, noch ein Partner der Erneuerbaren Energien.

(10) Die Bahn attraktiver machen – Nahverkehr ausbauen, Gewinne in die Schiene investieren

Dem Ausbau des Schienenverkehrs kommt bei der Verkehrswende eine tragende Rolle zu. Es wird Zeit, dass nicht länger der Bahnchef, sondern ein grüner Verkehrsminister die Bahnpolitik macht.

(11) Die AnwohnerInnen vor Verkehrslärm schützen – Fluglärm begrenzen, Lärmschutz ausbauen

Lärm nervt nicht nur, er kann auch krank machen. Neben Luftverschmutzung ist Verkehrslärm der zweitgrößte Verursacher von Gesundheitsschäden.

GERECHTIGKEIT

(19) Niedrige Steuern für GeringverdienerInnen und Mittelschicht – gerechte Reform der Einkommensteuer

Mit unserer Einkommenssteuerreform werden rund 96 Prozent der erwerbstätigen Sachsen entlastet. Maßvolle Steuererhöhungen sind notwendig, wenn der Verfall der öffentlichen Infrastruktur gestoppt werden soll.

(27) Zwei-Klassen-Medizin abschaffen – EINE Bürgerversicherung für Alle

Mit der Bürgerversicherung wird unser Gesundheitssystem gerecht und solide finanziert. Die ungerechten Zusatzbeiträge werden abgeschafft.

(29) Für eine gerechte Familienförderung – in die Kindergrundsicherung einsteigen

Alle Kinder sollen die gleichen Chancen haben. Dass in Deutschland nach Schätzungen des Deutschen Kinderschutzbundes jedes fünfte Kind in Armut aufwächst ist ein Skandal.  

MODERNE GESELLSCHAFT

(38) Das Betreuungsgeld abschaffen – gute Kitaplätze besser ausbauen

Echte Wahlfreiheit gibt’s nur mit einem Kita-Platz. Deshalb müssen mehr und auch qualitativ hochwertige Kita-Plätze geschaffen werden.

(44) Demokratische Beteiligung fördern durch mehr Mitbestimmung

Wertvolles Potential politischer Innovation liegt brach, wenn Bürgerinnen und Bürger nicht in den gesellschaftlichen Problemlösungsprozess einbezogen werden. Beteiligung ist das Lebenselixier der Demokratie.

(45) Rechtsextremismus entschieden entgegen treten – Projekte gegen Rechtsextremismus systematisch fördern

Wer sich in Sachsen mit einem Projekt gegen Rechtsextremismus engagieren will und wenn er dafür Gelder aus Dresden und Berlin dafür beantragen möchte, darf gleich zweimal einen Gesinnungs-TÜV durchlaufen: er muss die „Demokratieerklärung“ von Sachsen und die vom Bund unterschreiben. Schluss mit dem Unsinn!

JOKER (33) Bezahlbares Wohnen ermöglichen – soziales Mietrecht, gemeinwohlorientierten Wohnungsbau und energetische Modernisierung zusammendenken

Preiswerter Wohnraum geht in vielen Großstädten rasant verloren. Es gilt jetzt aktiv zu werden gegen die Verdrängung einkommensarmer Menschen und gegen die zunehmende soziale Entmischung ganzer Stadtviertel.

Claudia Maicher

Landesvorstandsprecherin
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Sachsen

Kreisverband Leipzig


ENERGIEWENDE & ÖKOLOGIE

(3) Energiewende vorantreiben – den Kohleausstieg bis 2030 umsetzen

Weil wir für den Umstieg auf 100 % Erneuerbare Energien zur Stromversorgung bis 2030 in Deutschland keine neuen Tagebaue, sondern einen planbaren Kohleausstieg und ein Klimaschutzgesetz brauchen.

(8) Die Massentierhaltung beenden – ein neues Tierschutzgesetz für artgerechte Haltung

Weil Tierquälerei ein Ende haben muss und artgerechte Haltung auch für die Umwelt und unsere Gesundheit wichtig ist.

(10) Die Bahn attraktiver machen – Nahverkehr ausbauen, Gewinne in die Schiene investieren

Weil viele Menschen nicht mehr Autoverkehr, sondern mehr Mobilität brauchen, vor allen in ihren Regionen.

GERECHTIGKEIT

(20) Niedriglöhne abschaffen – einen allgemeinen Mindestlohn einführen

Weil es unfair ist, wenn Menschen von ihrem regulären Job nicht leben können und zu erwerbstätigen Arbeitslosengeldempfängern gemacht werden.

(24) Hochschulen stärken – jährlich 1 Mrd. mehr Bundesmittel

Weil bessere Bildung und Forschung entscheidend für unsere Zukunft sind und wir dafür gut ausgestattete Hochschulen brauchen, die Studierenden und WissenschaftlerInnen gute Arbeitsbedingungen ermöglichen.

(29, auch JOKER) Für eine gerechte Familienförderung – in die Kindergrundsicherung einsteigen

Weil die hohe Kinderarmut in Deutschland ein Ende haben muss und die Kindergrundsicherung die Kinder und nicht die Familienform oder das Einkommen ihrer Eltern in den Mittelpunkt stellt.

MODERNE GESELLSCHAFT

(38) Das Betreuungsgeld abschaffen – gute Kita-Plätze besser ausbauen

Weil echte Wahlfreiheit nur dort ist, wo für alle Kinder gute Betreuungsangebote vorhanden sind.

(45) Rechtsextremismus entschieden entgegentreten – Projekte gegen Rechtsextremismus systematisch fördern

Weil wir alle für eine demokratische Gesellschaft ohne Menschenverachtung verantwortlich sind und Initiativen gegen Intoleranz, Diskriminierung und Rassismus jede Unterstützung verdient haben.

(51) Die Hälfte der Macht den Frauen – eine verbindliche Quote einführen

Weil auch im 21. Jahrhundert Männer in den meisten Führungsgremien unter sich sind und unsere Gesellschaft die Potenziale kluger Frauen in Größenordnungen vergeudet.

Volkmar Zschocke

Landesvorstandsprecher
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Sachsen

Kreisverband Chemnitz


ENERGIEWENDE & ÖKOLOGIE

(1) 100% Erneuerbare Energien – für eine faire Energiewende in BürgerInnenhand

Damit der Strompreis für alle bezahlbar bleibt.

(2) Klimapolitik verlässlich machen – ein Klimaschutzgesetz verabschieden

Damit nicht immer nur vom Klimaschutz geredet wird.

(10, auch JOKER) Die Bahn attraktiver machen – Nahverkehr ausbauen, Gewinne in die Schiene investieren

Damit alle mobil bleiben können.

GERECHTIGKEIT

(28) Altersarmut bekämpfen – Garantierente auf den Weg bringen

Damit unsere Gesellschaft nicht die Würde verliert.

(29) Für eine gerechte Familienförderung – in die Kindergrundsicherung einsteigen

Damit Kinder kein Armutsrisiko mehr darstellen.

(31) Gleicher Lohn für gleiche und gleichwertige Arbeit – ein Entgeltgleichheitsgesetz erlassen

Damit sich der Arbeitsmarkt nicht weiter verschärft.

MODERNE GESELLSCHAFT

(38) Das Betreuungsgeld abschaffen – gute Kita-Plätze besser ausbauen

Damit Kinder aneinander wachsen können.

(39) Familien mehr Zeit geben – familienfreundliche Arbeitszeitmodelle fördern

Damit Kinder im Mittelpunkt stehen.

(56) Für ein menschliches Europa – eine solidarische Asylpolitik in allen Mitgliedsstaaten etablieren

Damit Menschen überleben können.