Sie sind hier: Startseite
Alle Informationen zur Landtagswahl 2014
Landtagswahl 2014 bei gruene_sachsen auf www.flickr.com

GRÜNE: AfD-Vorsitzende Petry mit unverwechselbar rechtsradikaler Argumentation gegen Abtreibungsrecht

Freitag, 22. August 2014

Nach solchen verbalen Brandsätzen ist der Schritt zur realen Diskriminierung von homosexuellen Eltern oder binationalen Familien nicht weit. Wir wollen rechte Brandstifter stoppen - egal unter welchem Label sie agieren und egal wie bürgerlich-bieder sie daherkommen. Mehr ...


GRÜNE auf Tour gegen Rechte Brandstifter - Nazis aus dem Parlament wählen ist möglich

Donnerstag, 21. August 2014

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN sind in den letzten Tagen vor der Landtagswahl am 31. August mit einer Tour gegen Neonazis und rechte Brandstifter in Sachsen unterwegs. Mehr ...


Menschenkette gegen Braunkohlebergbau: GRÜNE Spitzenkandidat reiht sich in die internationale Menschenkette über deutsch-polnische Grenze ein

Donnerstag, 21. August 2014

Der Spitzenkandidat und Landesvorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Sachsen, Volkmar Zschocke, wird sich am Samstag in die Menschenkette gegen Braunkohlebergbau von Kerkwitz (Brandenburg) nach Grabice (Polen) einreihen. Mehr ...


NPD begeht Hausfriedensbruch im Schwarzenberger GRÜNEN-Büro

Mittwoch, 20. August 2014

Die rechten Brandstifter der NPD offenbaren die hässliche Seite der politischen Realität in Sachsen. Dass sich Hetzer wie Pastörs schamlos und unerwünscht Zugang verschaffen, bestätigt einmal mehr den dringenden Handlungsbedarf im Kampf gegen den Rechtsextremismus in Sachsen. Mehr ...


Wir sind unterwegs - unsere Sommertour 2014
Jetzt spenden und GRÜNE stärker machen
Was tun gegen Tierfabriken? Der niedersächsische Agrarminister Christian Meyer am 27.8. in Bad Düben
GRÜNEN-Vorsitzender Cem Özdemir am 28. August in Leipzig
GRÜNEN-Vorsitzender Cem Özdemir am 29. August in Chemnitz
Massentierhaltung ist uns nicht Wurscht!
Karl-Heinz Gerstenberg ? grüner Abgeordneter im Sächsischen Landtag
 

GRÜNE KV-Nachrichten Sachsen

30. August 2014 | Grüner Infostand in Bautzen, Franziska Schubert und Jens Bitzka vor Ort
Am 30. August 2014 findet von 10.00 bis 13.00 Uhr auf dem Kornmarkt in Bautzen der letzte Infostand von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN KV Bautzen-Budyšin vor der Landtagswahl statt. Vor Ort sind auch die Oberlausitzer Grünen Listenkandidatin Franziska Schubert und der Kreisvorsitzende Jens Bitzka.
Braunkohle-Abbau in der Lausitz: Was nach den Baggern kommt...
Sperrbereich – Betreten verboten. Lebensgefahr. Wir sind am Bergener See in der Lausitz. 2010 kam es hier, im ehemaligen Tagebau Spreetal, zu einer großflächigen Rutschung. Eine Flutwelle riss einige Schafe in den Tod. Seitdem ist die Region weitläufig abgesperrt. Dieses Schicksal teilt der...
Gerd Kirchhübel besuchte Wal- und Wüsteberghaus
Am 19. August 2014 besuchte Gerd Kirchhübel, Direktkandidat zur Landtagswahl im Wahlkreis 53, Bautzen 2 für die Partei BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, das Wal- und Wüsteberghaus in Schwosdorf. Dabei übergab er an den Verein PRO Wal- und Wüsteberg e.V. eine Geldspende der Regionalgruppe Kamenz und...

Pressemitteilungen der Grünen Landtagsfraktion Sachsen

Fahrradmitnahme im Zug? In Sachsen ein Glücksspiel
Sachsen bietet mit der Lausitz, dem Elberadweg und dem Erzgebirge ideale und abwechslungsreiche Ziele für Radfahrer. Die Anreise per Bahn mit Rad bleibt allerdings schwierig: Denn statt wie Brandenburg auf Radwaggons zu setzen, kann in Sachsen jeder sehen, wo und wie er mit seinem Rad im Zug unterkommt.
Breitband-Ausbau: Sachsen liegt gegenüber dem Bundesdurchschnitt weit zurück
Sachsen liegt beim Breitband-Ausbau gegenüber dem Bundesdurchschnitt weit zurück. Dies geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage des Bundestagsabgeordneten Stephan Kühn von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN hervor.
Gefahr für Leib und Leben: Polizei benötigt durchschnittlich 20 Minuten bis zum Eintreffen vor Ort
Seit 2011 fragt Eva Jähnigen einmal jährlich Sachsens Innenminister, wie lange die Polizei vom Eingang des Notrufs bis zum Eintreffen vor Ort benötigt. Das Ergebnis wird von Jahr zu Jahr ernüchternder.
Waldschlößchenbrücke/Bundesverwaltungsgericht - Naturschutz muss in Sachsen endlich ernst genommen werden
Ähnliche Rechtsbeugungen dürfen sich in Sachsen nie wiederholen. Der Freistaat muss nun Gelder für Ausgleichsmaßnahmen für seinen fehlerhaften Beschluss zur Verfügung stellen.